Home 
Profil 
Fachbeiträge 
Kontakt 
Sitemap 
Impressum 
 
Benennungsumfang
rechtliche Identifikation
prozessorientierte Darstellung
gesetzliche Rahmenbedingungen
Unabhängigkeit / Unparteilichkeit / Vertraulichkeit
Nutzung von Zertifikaten und Zeichen
AGB
Home / Profil / gesetzliche Rahmenbedingungen



Die gesetzlichen Rahmenbedingungen des „Neuen Konzeptes“

Seit Mitte der Achtziger Jahre stützt sich die Europäische Gemeinschaft zum Abbau technischer Handelshemmnisse innerhalb der Gemeinschaft und zur Verwirklichung des freien Warenverkehrs im Rahmen von Drittstaatenabkommen auf den Harmonisierungsansatz der „Neuen Konzeption“. Zur Umsetzung dieses Ansatzes ist der Einsatz international vertrauens- und anerkennungsfähiger Konformitätsbewertungen zur Erleichterung des fairen Handels erforderlich. Zudem ist es zur Entlastung staatlicher Vollzugsbehörden erklärter Wille der nationalen Gesetzgeber sich dieser Konformitätsbewertungsinstitutionen zu bedienen.

Der Einsatz von Konformitätsbewertungen im Rahmen des Neuen Konzeptes erreicht somit die wechselseitige Anerkennungsfähigkeit von Prüf- und Inspektionsberichten bei der Bewertung von Produkten.

Konformitätsbewertungen im hier behandelten Sinne sind somit Verfahren zur Überprüfung von Produkten, im Auftrag der Hersteller, anhand harmonisierter Kriterien und unter Verwendung einschlägiger Prüfkriterien und Verfahrensregeln

Geht die Rechtsvorschrift, die die Konformitätsbewertung regelt, auf europäisches Sekundärrecht zurück (wie die nationale Umsetzung der europäischen "Messgeräterichtlinie MID“ in deutsches Eichrecht), so erfolgen die Konformitätsbewertungen innerhalb des geregelten Bereiches durch Benannte Stellen aufgrund dieses harmonisierten europäischen Rechts. Durch Anpassung des deutschen Eichrechts an die europäischen Vorgaben, werden auch für den nationalen Bereich Konformitätsbewertungstätigkeiten durch benannte Stellen ausgeführt.

Die MID-Cert GmbH erfüllt die Anforderungen von DIN EN ISO/IEC 17020, Typ A (Third Party), und DIN EN ISO/IEC 17025 (für die messtechnische Kompetenz), sowie die Vorgaben:

  • der Europäischen Messgeräterichtlinie 2014/32/EU (MID), Anlage MI004 und
  • der MessEG/MessEV für innerstäätlich zugelassene Wärme- und Kältezähler

zur Ausführung des Modules F in der jeweils aktuellen Fassung und erklärt die Konformität mit der Bauart auf Grundlage einer Prüfung der Geräte.


   Update: 18. Mai 2016

© 2008 mid-cert